21th century | 20th Century

Germany, Esslingen, Esslinger Kunstverein, Bild - Schrift - Zeichen

Kunst und Grafikdesign im Grenzbereich freier und angewandter Gestaltung.
Willi Baumeister, Karl Duschek, Wolfgang Gäfgen, Rolf Garnich, Frieder Grindler, Tobias Hauser, Jan Henderikse, Hans-Peter Hoch, Alexander Liberman, Chris Rehberger, Karin Sander, Anton Stankowski, Andreas Uebele, Franz Erhard Walther, Kurt Weidemann, Barbara Wojirsch

Die Ausstellung versammelt Werke von KünstlerInnen, deren Arbeiten sich wesentlich auf Typographie oder grafische Elemente beziehen. In der jüngeren Vergangenheit zeichnet sich der Südwesten Deutschlands durch eine besonders hohe Dichte hervorragender Positionen der visuellen Kommunikation bzw. des Grafikdesigns aus.Nichts weniger als das gesamtdeutsche Erscheinungsbild wurde u.a. hier in der Region gezeichnet, entworfen und durchgesetzt. Das Verhätnis zur Kunst ohne Auftrag - der rein freien schöpferischen Kraft (Thomas Maldonado, HfG Ulm) - ist produktiv und vielgestaltig. Die Ausstellung demonstriert das am Spannungsbogen von beauftragter, professioneller Gestaltung zu den jeweils freien Arbeiten der Grafikdesigner. Darüber hinaus werden KünstlerInnen vorgestellt, die sich in einem weiteren Verständnis mit den klassischen Grafikthemen von Bild, Schrift und Zeichen beschäftigen.


www.esslinger-kunstverein.de

Bild - Schrift - Zeichen
Netherlands, Amsterdam, Stedelijk Museum, Zero: Let Us Explore the Stars

Vuur, licht, beweging, ruimte, demonstraties en performances: een historisch overzicht van de innovatieve, internationale avant-gardistengroep ZERO. Met werk van onder meer herman de vries, Armando, Henk Peeters, Jan Schoonhoven, Jan Henderikse, Piero Manzoni, Lucio Fontana, Yves Klein, Jean Tinguely en Yayoi Kusama, Otto Piene, Heinz Mack, G nther Uecker e.a. - See more at: http://www.stedelijk.nl/tentoonstellingen/zero Reviews:
De Telegraaf, 29 juli 2015, Maaike Staffhorst
Het Parool, 16 juli 2015, Kees Keijer
De Volkskrant, 10 juli 2015, Rutger Pontzen
New York Times, July 8, 2015, Nina Siegal
J.P. Ekker, 5 juli 2015
Het Parool, 4 juli 2015, Jan Pieter Ekker or just text
De Groene Amsterdammer, 3 dec 2014, Arjan Reinders

Zero: Let Us Explore the Stars
  • Zero: Let Us Explore the Stars
  • Zero: Let Us Explore the Stars
Germany, D sseldorf, Kunstverlag. Galerie Breckner GmbH, Zero to infinity

Jan Henderikse im Gespr ch mit Stefan Skowron, Sonntag, 13. September 2015, 15 Uhr VERNISSAGE UND K NSTLERGESPRÄCH
Seine eindrucksvollen Ready-Mades aus einfachsten Materialien haben dem in Antwerpen und New York lebenden JAN HENDERIKSE (*1937) l ngst einen Platz in der internationalen Kunstgeschichte erarbeitet. Der Mitbegr nder der niederl ndischen Gruppe Nul (1961-1965), einer parallelen Bewegung zur deutschen ZERO, stellte fr h tradierte Kunst- und Bildbegriffe infrage. Seine Arbeiten widmen sich der Ästhetik des Lebens vermittels allt glich- unscheinbarer Dinge. Henderikses Werke wurden in den großen ZERO-Retrospektiven in New York, Berlin und im Stedelijk Museum Amsterdam.

Zero to infinity

Upcoming events

FRIEZE NEW YORK 2020

Due to Covid-19 the Frieze art fair has been canceled. BorzoGallery and The Mayor Gallery have been organizing an online viewing of Jan Henderikse's ‘Ready Made’ art objects. Online Viewing
More information


Jan Henderikse / 119 Hall Street, Brooklyn NY 11205, USA / Hessenplein 2, 2000 Antwerp, Belgium